Call UsCalendar
Clinica Veterinaria Eurovet - Avenida Estación, 38 - 12598 - Peñiscola clinica.eurovet@gmail.com +34 964 784 983 24Hs: +34 671 281 025

Welche Nahrungsmittel sind gut für die Tiere

quels aliments bons pour luiGenug mit den Vorurteile ! Dank dieses Quizz werden Sie wissen, was gut für Ihre Tiere ist.

 


Wenn sie sich häuten ist es gut, ihnen einen Nahrungsergänzungsmittel zu geben

RICHTIG! Ein Nahrungsergänzungsmittel, was besonders für Pelz ist, wird Nährstoffe bringen, die wichtig für das Nachwachstum des Haares sind: Aminosäuren, Vitamine (A, B, E), Zink, Kupfer, Biotin, ohne fette Säuren w3 und w6 zu vergessen. Wenn sie es ein Monat lang nehmen, vermeidet er, daß das Häuten andauert (so werden Sie auch die Haare auf den Teppichen vermeiden!). Sie werden alles in der Tierarzt Klinik Eurovet finden.

 

Kuhmilch ist nicht empfohlen 

RICHTIG! In der Entwöhnung werden die Fleischfressenden Milchzucker, an dem Kuhmilch sehr reich ist, nicht mehr verdauen. Einige Geschlürfte genügen, Durchfälle und Flatuleszenzen zu verursachen. Bei junge Tiere ist es genauso verbannt, weil es schädlich für sein Wachstum ist.

 

Lebertran ist für seine Gesundheit gut

FALSCH! Bekannt für ihre vorteilhafte Handlung auf dem Wachstum, der Arthrose und der Haut beim Menschen, ist sie dennoch beim Hund oder Katze abgeraten, weil es am Vitamin A und Vitamin D zu reich ist, was in hoher Dosis toxisch ist.

 

Vitamin C ist gut

FALSCH! Sicher wesentlich auf ihre Gesundheit ist Vitamin C von unseren Tieren schon angefertigt. Sie zusätzlich zu geben dient zu nichts und kann sich toxisch sogar erweisen. Tatsächlich allein brauchen Primaten und die Meerschweinchen es wirklich, weil sie unfähig sind, sie zu synthetisieren.


Dr.F.Savary

Genug mit den Vorurteile ! Dank dieses Quizz werden Sie wissen, was gut für Ihre Tiere ist.

 

Wenn sie sich häuten ist es gut, ihnen einen Nahrungsergänzungsmittel zu geben

RICHTIG! Ein Nahrungsergänzungsmittel, was besonders für Pelz ist, wird Nährstoffe bringen, die wichtig für das Nachwachstum des Haares sind: Aminosäuren, Vitamine (A, B, E), Zink, Kupfer, Biotin, ohne fette Säuren w3 und w6 zu vergessen. Wenn sie es ein Monat lang nehmen, vermeidet er, daß das Häuten andauert (so werden Sie auch die Haare auf den Teppichen vermeiden!). Sie werden alles in der Tierarzt Klinik Eurovet finden.

 

Kuhmilch ist nicht empfohlen 

 

RICHTIG! In der Entwöhnung werden die Fleischfressenden Milchzucker, an dem Kuhmilch sehr reich ist, nicht mehr verdauen. Einige Geschlürfte genügen, Durchfälle und Flatuleszenzen zu verursachen. Bei junge Tiere ist es genauso verbannt, weil es schädlich für sein Wachstum ist.

 

Lebertran ist für seine Gesundheit gut

 

FALSCH! Bekannt für ihre vorteilhafte Handlung(Aktie) auf dem Wachstum, der Arthrose und der Haut beim Mann(Menschen) ist sie dennoch beim Hund oder der Katze(Chat) abgeraten, weil, am Vitamin A und Vitamin D zu reich, toxisch in hoher Dosis.

 

Vitamin C erlaubt es booster

 

FALSCH! Sicher wesentlich auf ihre Gesundheit ist Vitamin C von unseren Tieren schon angefertigt. Sie zusätzlich zu geben dient zu nichts und kann sich toxisch sogar erweisen. Tatsächlich allein brauchen Primaten und die Meerschweinchen es wirklich, weil sie unfähig sind, sie zu synthetisieren.

 

L’huile de foie de morue est bonne pour sa santé

 

FAUX ! Réputée pour son action bénéfique sur la croissance, l’arthrose et la peau chez l’homme, elle est pourtant déconseillée chez le chien ou le chat, car trop riche en vitamine A et vitamine D, toxiques à dose élevée.

 

La vitamine C permet de le booster

 

FAUX ! Certes essentielle à leur santé, la vitamine C est déjà fabriquée par nos animaux. La donner en complément ne sert à rien et peut même s’avérer toxique. En fait, seuls les primates et les cochons d’Inde en ont réellement besoin, car ils sont incapables de la synthétiser.

 

Un biscuit est une bombe à calories

 

VRAI ! Un petit sablé vite avalé par votre chien peut peser lourd sur la balance. En raison d’un métabolisme digestif différent, cela équivaut chez lui à manger un… hamburger ! Privilégiez plutôt des biscuits spéciaux pour chiens, pauvres en calories.       

 

Donner du sucre rend aveugle

 

VRAI/FAUX ! Un morceau de sucre n’a jamais rendu un chien aveugle. En revanche, les sucreries le font grossir, favorisant ainsi l’obésité et le diabète sucré. Or, l’un des premiers signes de cette maladie chez le chien est justement l’apparition brutale d’une cataracte, donc d’une cécité.

 

Un carré de chocolat ne peut pas faire de mal

 

FAUX ! Noir ou au lait, le chocolat est toxique en raison de sa teneur en théobromine, une substance mal assimilée par leur organisme. Même en petite dose (un carré quotidien), la théobromine attaque dangereusement le cœur.

 

Le fromage permet de couvrir ses besoins en calcium

 

FAUX ! Un morceau de fromage ou du râpé sur sa gamelle représentent un faible apport en calcium. Dans l’absolu, il faudrait l’équivalent d’un camembert entier pour combler les besoins quotidiens d’un chien moyen… mais aussi le transformer en barrique !

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

jQuery('body,html').animate({ scrollTop: 100 }, 800);
Suche